Welche Kamera hat den besten Sensor

Nikon macht das Rennen – Canon verliert den Anschluss: Camera Sensor Ratings by DxOMark

Bei dem Kauf einer Kamera spielt der Sensor eine wichtige Rolle. Doch welcher Hersteller verbaut die besten Sensoren? Aufschluss gibt DxOMark, genauer gesagt die Tabelle „Camera Sensor Ratings by DxOMark„. In dieser umfangreichen Tabelle finden sich derzeit 255 Kamera Modelle. Getestet wird ausschließlich der Sensor einer Kamera. Eines wird schnell klar, egal ob Einsteiger- oder Profimodell: Nikon macht das Rennen. 96 Punkte erreicht die Nikon D800E in der Gesamtwertung [Overall Score = Portrait (Color Depth) + Landscape (Dynamic Range) + Sports (Low-Light ISO)]. Der Sensor der Canon EOS 1Dx, Canons aktuelles DSLR-Flaggschiff, muss sich sogar den halb so großen DX-Format Sensor mit 24,1 Megapixel der D5200 geschlagen geben.

DxOMark sensor scores: Nikon D800E versus Nikon D5200 versus Canon EOS 1Dx

Als bester Sensor, den Canon ins Rennen schickt, erreicht der Sensor der Canon EOS 1Dx gerade einmal das Niveau einer ca. 500,- Euro teuren Nikon D3300.

Die aktuelle Bestenliste:

Die besten Kamera-Bildsensoren nach DxOMark

Diese Tabelle gibt ausschließlich Aufschluss über den Bildsensor. Wer mehr über spezielle Eigenschaften eines bestimmten Sensors wissen möchte, der findet alle Informationen bei DxOMark.

Wonach wird getestet?

DxOMark testet drei Anwendungsfälle: Portrait, Landschaft und Sport. Für jeden Anwendungsfall wird dem Sensor eine bestimmte Punktzahl anhand einer definierten Bildqualitätsmetrik zugeordnet.

DxOMark liefert folgende Erklärung (Google-Übersetzung):

„Wichtige Punkte zum DxOMark Sensor Scores:

Alle Sensorwerte spiegeln nur die RAW Sensorleistung einer Kamera. Alle Messungen werden auf dem RAW-Bilddatei VOR demosaicing oder andere Verarbeitungs vor der endgültigen Bild Lieferung durchgeführt. DxOMark nicht wie andere wichtige Kriterien wie Bildsignalverarbeitung , mechanische Robustheit , Benutzerfreundlichkeit ansprechen, Flexibilität, Optik Qualität, Preis- Leistungs-Verhältnis, etc. Während RAW Sensorleistung ist sehr wichtig, es ist nicht der einzige Faktor, der berücksichtigt werden sollte Kriterium bei der Auswahl einer Digitalkamera.

Sensor Gesamtnote

Sensor Gesamtnote und Auflösung sind zwei unabhängige Messdaten des Sensors Leistung. Das bedeutet, dass, nur weil die Kamera A hat mehr Pixel als die Kamera B (und so sieht mehr Details) bedeutet nicht, dass die Kamera ein Sensor Gesamtnote besser sein wird. Vielmehr misst Sensor Gesamtnote, die Qualität des aufgenommenen Signals , entweder bei einem Pixel -Ebene oder auf der vollen Sensorebene . Also vor dem Vergleich Kameras mit Sensor- Gesamtnote, ist es wichtig, zuerst die Auflösung, die Sie suchen (das hängt weitgehend von der Größe des Bildschirms oder der Druck, den Sie verwenden wollten, oder produzieren) zu bestimmen.

Sobald Sie eine geeignete Auflösung wählen, wird der Sensor Gesamtnote ein fairer und leistungsfähiges Werkzeug, mit dem, Vergleiche zu ziehen .

In einer Kamera ist die Auflösung abhängig sowohl von Sensor und Objektiv Performances. So zu vergleichen und Rang Digitalkameras während der Einnahme Auflösung berücksichtigt, sollten Sie an der DxOMark Score für Linsen (mit Kamera ) zu suchen, die eine Anzahl von Bildqualitätsparameter, einschließlich der Auflösung wiegt.

Sensor Gesamtnote ist logarithmisch. Ein 5-Punkt- Differenz auf der Skala entspricht einem Gewinn oder Verlust der Empfindlichkeit von 1 /3 einer Haltestelle.

Sensor Gesamtnote für einen definierten Druck Szenario – 8Mpix auf 8 „x12“ gedruckt (20cmx30cm ) bei 300 dpi Auflösung normalisiert. Jede andere Normalisierung , auch mit einer höheren Auflösung , würde die gleiche Rangfolge führen , da jede Kamera, die nicht die gewählte Auflösung liefern könnte, wäre aus dem Vergleich ausgeschlossen werden.

Sensor Gesamtnote ist offen und es ist nicht ein Prozentsatz. Diese Punktzahl wurde so berechnet, dass der aktuelle Satz von Kameras, von Low -End- DSCs bis hin zu professionellen DSLRs und Mittelformat- Kameras, zeigen die Ergebnisse in einem Bereich von 0 bis 100 . Allerdings können neue Technologien auch zu einer höheren Performance-Modelle führen.

Sensor Use-Case- Ticker

Jeder Sensor Use-Case -Score wird von einer bestimmten Bildqualitätsmetrikdefiniert. Daher ist der gemeldete Wert für jede Punktzahl wird mit dem Gerät der entsprechenden Metrik ausgedrückt wie folgt:

  • Portrait Note wird als Farbtiefe Leistung definiert und dessen Einheit eine Anzahl von Bits
  • Landschaft Score wird als die maximale Dynamikbereich definiert und seine Einheit ist ein Belichtungswert (EV )
  • Sportnote wird als Low-Light- Empfindlichkeit Leistung definiert und seine Einheit ist ein ISO- Empfindlichkeitswert

Um besser zu nutzen Sensor Scores:

Identifizieren Sie Ihre bevorzugten Anwendungsfall : Allzweck- , Porträt , Landschaft, und / oder Sport.

Wählen Sie die Auflösung , die Sie für die Art von Fotografie Sie tun müssen.

Wenn Sie in RAW fotografieren, werden Spielstände Sensor helfen, die besten Kameras Rang nach der Auflösung und Anwendungsfall (en), die Sie gewählt haben.“

Quelle: http://www.dxomark.com/About/Sensor-scores (Google-Übersetzung)

 

Ein Gedanke zu „Welche Kamera hat den besten Sensor“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.