Vorgezogener Frühling – Beispielbilder mit dem Sigma 12-24mm F4.5-5.6 EX DG HSM II an Nikon D800

Vorgezogener Frühling - Beispielbilder mit dem Sigma 12-24mm F4.5-5.6 EX DG HSM II an Nikon D800Der astronomische Frühlingsanfang ist 20. März. Petrus scheint’s egal zu sein. Am Freitag dem 07.03. war das Wetter phantastisch. Und der Samstag versprach mehr davon. Bloß nix von der vielen Sonne verpassen. Also: Morgens früh raus und mit Sohnemann einen Ausflug ins Grüne machen – so der Plan. Der Kleine kann sich austoben und ich kann nebenbei meinem Hobby frönen. Das Sigma 12-24mm hab ich eingepackt. Bisher bin ich mit dem Objektiv nie so richtig warm geworden.  Auch die Bilder, die an diesem Tag entstanden sind, ändern meine Einstellung zu dem Weitwinkel-Zoom nicht.

Hier ein paar Beispielbilder:

Ein Morgen in der Natur - Beispielbild Sigma 12-24mm an D800

Blüten im morgendlichen Sonnenschein, aufgenommen mit Sigma 12-24mm an Nikon D800

Frühlingsmorgen im Wald - Beispielbild Sigma 12-24mm

Baumkronen

Hier zwei 100% Crop Bildausschnitte (Bild 2 und Bild 3; aufs Bild klicken um zu vergrößern)

100% Bildausschnitt (Blüten im morgendlichen Sonnenschein) - Sigma 12-24mm an D800

100% Bildausschnitt (Frühlingsmorgen im Wald)

Ausschnitt Bild 2 nach Bearbeitung | Vorgezogener Frühling - Beispielbilder mit dem Sigma 12-24mm F4.5-5.6 EX DG HSM II an Nikon D800Meine Meinung zum Sigma 12-24mm F4.5-5.6 EX DG HSM II

Großartig ist der Bildwinkel von 122° diagonal. Das relativ geringe Gewicht (ca. 670 g) werte ich ebenfalls als Pluspunkt. Weiterhin ist das Sigma 12-24mm sehr gut verarbeitet. Mit ca. 725,- Euro geht auch der Preis in Ordnung. An der D800 gewinnt das Objektiv allerdings keinen Preis. Die Bildqualität ist, salopp gesagt, eine Katastrophe. Ich würde dieses Objektiv einem D800 Besitzer definitiv nicht empfehlen. You get what you pay for – in diesem Fall treffend.

Alternativen:

Mehr Qualität fürs gleiche Geld bekommt derjenige, der auf den Zoom verzichtet und sich für eine Festbrennweite entscheidet, ansonsten bleibt wohl nur noch das mehr als 1.500,- teure Nikon AF-S Nikkor 14-24 mm f/2.8G ED.

Wer auf etwas Weitwinkel verzichten kann, der findet gleich zwei günstige Alternativen: Das AF-S Nikkor 18-35mm f/3.5-4.5G ED für ca. 600,- Euro und das Tokina AT-X 16-28 F2.8 PRO FX für etwas mehr als 550,- Euro. Wobei ich in diesem Fall der Nikon Linse den Vorzug geben würde. Mehr Infos zu den Objektiven: Die besten Objektive für die Nikon D800 sortiert nach DxOMark Score →

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.